Schwerin: Einladung zum Bürgerdialog

Der Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt und die Landtagsabgeordnete Christiane Berg laden für den 19. Mai zum Bürgerdialog nach Möllin (nahe Schwerin).

Gern empfängt der Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt Besuchergruppen im Berliner Reichstag. Viel aber spricht er auch mit den Menschen vor Ort – in Schwerin und Umland.

Immer weiter schreitet die Öffnung des öffentlichen  Lebens nach dem Lockdown auch in Schwerin und Umgebung voran. Zwar gelten weiterhin strikte Regeln, an die sich viele Menschen auch halten, aber dennoch wird das Gefühl einer Normalität größer. Gerade aber in diesen Tagen herrscht bei vielen Menschen auch Unsicherheit. Sie haben Fragen – zur Politik, zu Folgen der Corona-Krise und manchem mehr.

Gemeinsamer Bürgerdialog in Möllin

Mit eben diesen Fragen sollen die Menschen nicht allein bleiben. Zwar kann nicht immer auf alles eine hundertprozentig zufriedenstellende Antwort folgen. Aber doch ist es wichtig, miteinander über Probleme und Unsicherheiten ins Gespräch zu kommen. Eine Möglichkeit dafür bietet der Bürgerdialog des Bundestagsabgeordneten Dietrich Monstadt und der Landtagsabgeordneten Christiane Berg. Gemeinsam wollen sie am kommenden Dienstag (19. Mai 2020) in „Speck’s Scheune“ in Möllin nahe Schwerin allen Interessierten Rede und Antwort stehen. Konkret soll es dabei ab 18 Uhr um Fragen zur Gesundheitspolitik sowie natürlich auch zur aktuellen Corona-Pandemie gehen.

Dietrich Monstadt (CDU), Bundestagsabgeordneter aus Schwerin

„Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, die Bürgerinnen und Bürger über die aktuelle Situation und Maßnahmen der Bundesregierung zu informieren. Gleichzeitig möchten wir vor Ort erfahren, wie die Menschen die Beeinträchtigungen wahrnehmen und wo der Schuh besonders drückt“, so der Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt in Schwerin.

Bürgerdialog
Dienstag, 19. Mai 2020 | 18:00 Uhr
„Speck`s Scheune“ | Möllin 19 | 19205 Gadebusch
vorherige Anmeldung unter: dietrich.monstadt.wk@bundestag.de

 

Corona-Hinweis: Alle Teilnehmer sind aufgefordert, ihren Namen und Kontaktdaten in eine Anwesenheitsliste einzutragen. Außerdem muss der Mindestabstand von 1,5m zwischen Personen eingehalten werden. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist nicht erforderlich, wird jedoch dringend empfohlen. Wenn Sie sich krank oder unwohl fühlen, bleiben Sie bitte zu Hause.

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.