Schwerin: Frau geriet mit Fahrrad in Straßenbahnschiene

Nachdem sie mit ihrem Fahrrad in die Schienen der Straßenbahn geraten war, stürzte eine Frau am vergangenen Dienstag in Schwerin. Sie kam daraufhin ins Klinikum.

Der Rettungsdienst musste aufgrund eines Fahrradunfalls in Schwerin ausrücken. | Foto: Symbolbild

Fahrrad und Straßenbahnschienen – alles andere als eine große Liebe. Wer in Schwerin schon einmal mit dem Rad dort unterwegs war, wo gleichzeitig auch die Schienen des Nahverkehrs verlaufen, weiß, was damit gemeint ist. Denn ein Schlenke zu viel – sei es versehentlich, oder aber auch um einer sich plötzlich öffnenden Autotür auszuweichen, und schon kommt man in die Schienen. Dann ist die Sturzgefahr schnell groß.

Ähnlich erging es am vergangenen einer 58-jährigen Radfahrerin am vergangenen Dienstag. Nach Polizeiangaben stürzte sie gegen 11.40 Uhr in der Wismarschen Straße in Schwerin, nachdem sie mit dem Rad in die Straßenbahnschienen geraten war. Die Frau erlitt hierbei leichte Verletzungen und kam in die Helios Kliniken Schwerin.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.