Schwerin: IHK-Mitglieder wählen Vollversammlung

Ab dem kommenden Montag beginnt die Phase der Stimmabgabe zur Wahl der neuen IHK-Vollversammlung. 44 Mandate sind zu vergeben; 81 Bewerbungen liegen vor.

Foto: Industrie- und Handelskammer Schwerin | Schwerin-Lokal.de

Am 19. August beginnt für die Wahlen zur Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin (IHK) die „heiße Phase“.

Damit können ab kommenden Montag bis zum 13. September 2019, 18 Uhr, die etwa 25.000 wahlberechtigten Mitglieder der IHK zu Schwerin ihr „Parlament der Wirtschaft“ wählen. Die Wahlunterlagen zur Vollversammlung für die Legislaturperiode 2019 bis 2024 sind versandt und sollten bei den Mitgliedern eingegangen sein.

Erstmals Online-Abstimmung möglich

Nachdem bisher nur Briefwahl möglich war, geht die IHK moderne Wege. So besteht die Möglichkeit der Online-Stimmabgabe. Für die 44 Mandate bewerben sich 81 Unternehmerinnen und Unternehmer Westmecklenburgs in acht Wahlgruppen an.

„Nutzen Sie Ihr Wahlrecht!“

Der Vorsitzende des IHK-Wahlausschusses fordert noch einmal alle Wahlberechtigten auf, von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen: „Mit Ihrer Stimme können Sie für Ihren Wahlbezirk und für Ihre Wahlgruppe entscheiden, welche Kandidaten Ihres Vertrauens zukünftig Ihre Interessen in der IHK-Vollversammlung vertreten. Sie haben die Wahl! Bitte nutzen Sie Ihr Wahlrecht für eine starke Interessenvertretung der Wirtschaft durch die Wirtschaft in Westmecklenburg!“

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.