Schwerin: Videoüberwachung auf Marienplatz wirkt

Die CDU-FDP-Fraktion in der Schweriner Stadtvertretung fordert die dauerhafte Fortsetzung der Videoüberwachung auf dem Marienplatz.

Die Videoüberwachung auf dem Marienplatz läuft noch in einer Testphase. Die CDU/FDP-Fraktion macht sich nun für einen dauerhaften Betrieb stark.

Die Mitglieder der CDU/FDP-Fraktion in der Schweriner Stadtvertretung bewerten die bisherigen Ergebnisse der Videoüberwachung auf dem Marienplatz positiv.

„Die Videoüberwachung auf dem Marienplatz wirkt.“ Mit diesen Worten fasst der Fraktionsvorsitzende Gert Rudolf die Diskussionen zusammen.  Die bisherige Testphase habe gezeigt, dass auch die Kritiker die durch die Kameras erzielten Ermittlungserfolge anerkennen müssten. Rudolf unterstreicht in diesem Zusammenhang noch einmal die Auffassung der Fraktion, dass die Schwerinerinnen und Schweriner berechtigt zu jeder Uhrzeit Sicherheit auf dem Marienplatz erwarten. Die Fraktion wird sich daher für eine dauerhafte Fortsetzung des Betriebs nach der Testphase einsetzen.

Videoüberwachung in Schwerin – eine lange Geschichte

Der Marienplatz ist der Knotenpunkt des Schweriner Nahverkehrs und der zentrale Platz der Landeshauptstadt Schwerin. Hier kam es 2015/16 zu einem Anstieg an polizeirelevanten Handlungen. In der Folge beantragte die damalige CDU-Fraktion bereits im Herbst 2016 eine Kameraüberwachung des Platzes. Die Stadtvertretung Schwerin beschloss diese nach intensiver Beratung auch in verschiedenen Gremien zu Beginn des Jahres 2017. Es folgten zwei Ausschreibungen und diverse technische Probleme, bevor erst Ende 2018 die Kameras in Betrieb gingen. Daraufhin begann ein Streit zwischen Innenminister Lorenz Caffier und Landesdatenschützer Heinz Müller über Fragen des Datenschutzes. Juristische Schritte waren bereits eingeleitet worden. Inzwischen kam es zu einer außergerichtlichen Einigung.

Seit der Inbetriebnahme der Kameras konnten, wie die Polizei Schwerin berichtet, bereits mehrere Delikte durch die laufende Videoüberwachung aufgeklärt werden.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.