Mo, 24. Juni 2024
Close

Schweriner Wissenschaftswoche „Bioökonomie und Nachhaltigkeit“

Der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen ist eine der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Diese Herausforderungen können zugleich auch zu Chancen für unser Leben in Mecklenburg-Vorpommern werden. Darüber möchte sich die Schweriner

  • Veröffentlicht November 15, 2021
Titelgrafik 2021 | Quelle: Hochschule Wismar

Nachhaltigkeit Thema der Gegenwart und Zukunft

Der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen ist eine der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. In Zeiten des Klimawandels, einer wachsenden Weltbevölkerung und eines Biodiversitätsverlustes ist es jetzt erforderlich, natürliche Stoffe und Ressourcen nachhaltig und innovativ zu produzieren und zu nutzen, fossile Rohstoffe zu ersetzen und den Verbrauch biologischer Ressourcen zu reduzieren.

Zur SCHWERINER WISSENSCHAFTSWOCHE 2021 sind alle Interessierten herzlich eingeladen, mit Bioökonomie-Expertinnen und -Experten sowie mit Vertretern aus Wissenschaft und Forschung, Politik und Wirtschaft zu diskutieren und sich auszutauschen. Die Veranstaltungen finden bis auf die Podiumsdiskussion online vom 15.11. bis 19.11. statt und ermöglichen so einen einfachen Zugang.

 

Welche Chancen eröffnen sich mit der Bioökonomie und vor welchen Herausforderungen stehen wir?

Die Herausforderungen können zugleich auch zu Chancen für unser Leben in Mecklenburg-Vorpommern werden. Die Referate sollen die Ressourcen und Potenziale für die Zukunftsgestaltung aufzeigen und Impulse für die Umsetzung der Empfehlungen des MV Zukunftsrates geben. Die Schweriner Wissenschaftswoche ist ein offenes Forum für Unternehmer, Lehrende, Studierende, Schüler und alle weiteren Interessierten.

Im diesjährigen Rahmen wird außerdem der INNOVATIONSPREIS SCHWERIN 2020 und 2021 für herausragende wissenschaftliche Arbeiten an den Hochschulen in Schwerin und Wismar verliehen.

Zudem findet am 16.11.2021, 17:30 Uhr, im Perzina-Saal, Wismarsche Str. 144, 19053 Schwerin, die Podiumsdiskussion „Schwerin als Hochschul- und Wissenschaftsstandort – Quo vadis?“ statt. Zu dieser Diskussionsveranstaltung laden die IHK zu Schwerin und der Förderer von Hochschulen in Schwerin e. V. das vierte Jahr in Folge ein.

Anmeldung zur Podiumsdiskussion unter www.ihkzuschwerin.de/quovadis

Unter www.schweriner-wissenschaftswoche.de befindet sich das detaillierte Programm sowie Informationen zu den Vorträgen und dort gibt es weiterführende Informationen zur Teilnahme. Der Link zu den Vorträgen wird am jeweiligen Tag auf dieser Website veröffentlicht.

Written By
Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Zudem entwickelte, organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK ein Fashionevent in Schwerin. Heute arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher und Textkorrektor sowie als Berater in verschiedenen Projekten. In einem Schweriner Ortsbeirat ist er zudem ehrenamtlich als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert