Sonntagsruhe auf dem Schlachtermarkt

Sonntags ruht sie still, die große Baustelle auf dem Schlachtermarkt in der Schweriner Altstadt. Die Anwohner können einmal durchatmen. Neugierige Besucher können ihre Runden um die Baugruben drehen und rätseln, was sich wohl unter den dunklen Erdschichten verbergen könnte. Für die Gäste des Schnitzelhaus Schwerin bieten die Sitzplätze im Freien einen Ausblick auf die schweigenden Baumaschinen. Nur die Baustellenbeleuchtung ist auch am Wochenende aktiv. Selbst im Sonnenlicht. Ab Montag wird dann aber wieder gebaggert und es ist garantiert mehr Betrieb. – Fotos: Carl Otte

Carl Otte

Carl Otte ist freier Mitarbeiter der Digitalzeitung Schwerin-Lokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.