Spaß und Nervenkitzel im Kletterwald

Kletterwald(us). Sommer, Sonne, Ferien. Da ist natürlich immer auch die Frage: Was kann man machen? Nichtstun ist für eine Weile gut, dann sucht man sich doch wieder neue Ziele. In Schwerin gibt es viele Möglichkeiten und Herausforderungen für den erlebnishungrigen Ferienkandidat, der zu Hause geblieben ist. Zum Beispiel den Kletterwald, der eine besondere Herausforderung darstellt und ganz neue Perspektiven, im wahrsten Sinne des Wortes, schafft. Darauf machte uns jetzt ein Leser aufmerksam: „Liebe Redaktion von Schwerin-Lokal! In Eurer Zeitung solltet Ihr auf jeden Fall einmal den Kletterwald erwähnen. Wir waren jetzt kürzlich mit der ganzen Familie da und können nur sagen. Da braucht man gar nicht wegzufahren. Ein Nachmittag dort ist Abenteuer pur.“

Das lassen wir uns nicht zweimal sagen. Wir haben‘s auch ausprobiert. Zwar nicht alle sechs Parcours, aber doch so viel um sagen zu können: Das Motto Kletterwaldes „Spaß und Nervenkitzel“ trifft es doch sehr gut. Da gibt es wackelige Hängebrücken, rasante Seilfahrten und man wartet eigentlich nur noch auf den Tarzanschrei. Auch Ungeübte können sich in den Kletterwald wagen, denn der Parcour fängt mit bequemen ein Meter Höhe an und hört bei 13 Meter auf (hier haben wir gepasst 🙂 Wer diesen luftigen Höhen wagt, soll übrigens mit einem phantastischen Blick auf den Schweriner See belohnt werden. Sommer, Sonne, Ferien. Warum also nicht auf zum Kletterwald?

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.