Spendenbox für Kinderschutzbund in Schwerin geöffnet

Stadtwerke und B+F-Catering unterstützen den Nachwuchs benachteiligter Familien.

Dörthe Graner-Helmecke (m.), die Kreisvorsitzende des Kinderschutzbundes Schwerin e. V. , übernimmt aus den Händen von Simone Schröter, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende der Stadtwerke Schwerin (l.) und Tilo Rössler, Geschäftsführer von B+F-Catering (r.), den Spendenscheck | Foto: maxpress/Steffen Holz

Einen Scheck in Höhe von 500 Euro haben die Stadtwerke Schwerin und B+F-Catering heute an Dörthe Graner-Helmecke, Vorsitzende des Vereins Der Kinderschutzbund Kreisverband Schwerin e.V., übergeben. Zusammengekommen ist die Zuwendung in der Kantine der Stadtwerke. Hier haben viele Beschäftigte das Wechselgeld der Kasse nicht in ihre eigene Tasche, sondern in die Spendenbox gelegt.

Einmal im Jahr wird gesammelt

Es ist uns eine Herzensangelegenheit, das Geld zu übergeben. Viele unserer Mitarbeiter sind selbst Eltern und unterstützen gern Kinder, die sozial benachteiligt sind“, sagt Simone Schröter, die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende der Stadtwerke. Einmal im Jahr wird der in der Kantine aufgestellte Behälter für die Spenden geleert und das gesammelte Geld einem sozialen Zweck zur Verfügung gestellt.

Schon viele Jahre erfolgreich

„Die Box ist eine gute Möglichkeit, auf unkomplizierte Art Spenden zu sammeln. Sie funktioniert schon über mehrere Jahre erfolgreich“, sagt Tilo Rössler, Geschäftsführer von B+F-Catering und Betreiber der Stadtwerke-Kantine. Das bis jetzt gesammelte Geld ist vom Caterer und den Stadtwerken aufgerundet worden, sodass glatte 500 Euro übergeben werden konnten.

Dörthe Graner-Helmecke, Vorsitzende des Vereins Der Kinderschutzbund Kreisverband Schwerin e.V.,hat schon eine Idee, wofür sie das Geld einsetzen möchte. „Wir werden damit den pädagogischen Mittagstisch der Kinder unseres Vereins unterstützen. Gleichzeitig danke ich allen Beschäftigten für ihre Wechselgeld-Spenden, sowie B+F-Catering und der Geschäftsführung der Stadtwerke für das Aufrunden der Summe.“

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.