Do, 29. Februar 2024
Close

IHK Schwerin setzt Arbeitsprioritäten für 2024
Unternehmen unterstützen und Energiepreise senken

  • Veröffentlicht Dezember 18, 2023

Am 13.12.2023 hat die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin ihre Arbeitsschwerpunkte für das kommende Jahr festgelegt. Die Fokusgebiete umfassen die Unterstützung von Unternehmen in herausfordernden Situationen, Energiebereitstellung zu wettbewerbsfähigen Preisen, Wirtschaftsentlastung und die bevorstehende Wahl zur IHK-Vollversammlung 2024.

 

Foto: IHK zu Schwerin | Schwerin-Lokal.de
Foto: IHK zu Schwerin | Schwerin-Lokal.de

 

In Anbetracht von Krisen wie der Corona-Pandemie und globalen Konflikten wird ein spezialisiertes IHK-Team Unternehmen mit Beratungsleistungen unterstützen. Dabei steht die Förderung von Eigenkapital, Nachfolgeplanung und Unterstützung nach der Insolvenz im Fokus. Die IHK setzt sich für eine bezahlbare Energieversorgung ein. Ein zügiger Ausbau erneuerbarer Energien und beschleunigte Genehmigungsverfahren stehen im Mittelpunkt, um wettbewerbsfähige Energiepreise zu gewährleisten.

 

Fokus auf Fachkräftegewinnung

Die schnelle Umsetzung des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes und die Präsentation Mecklenburg-Vorpommerns als attraktiven Arbeitsstandort sind zentrale Anliegen. Die kommende Wahl zur IHK-Vollversammlung 2024 wird von einer Kampagne begleitet, um das ehrenamtliche Engagement und die IHK-Leistungen zu fördern.

Matthias Belke, Präsident der IHK Schwerin, betont die ernste Lage der Unternehmen und das Bestreben, eine verlässliche und planbare Unternehmensumgebung zu schaffen. Siegbert Eisenach, Hauptgeschäftsführer der IHK, sieht die beschlossenen Ziele als Herausforderung und setzt auf die intensive Zusammenarbeit der Unternehmen in Westmecklenburg.

Written By
Redaktion

Mit Schwerin-Lokal.de erhalten Sie tagtäglich Nachrichten aus Schwerin und der Umgebung.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert