„Willkommen in Schwerin“: Benefizevent zugunsten der Flüchtlingshilfe in Schwerin

In der katholischen Kirche St. Andreas auf dem Großen Dreesch findet morgen ein
In der katholischen Kirche St. Andreas auf dem Großen Dreesch findet morgen ein Benefizkonzert statt

 

(red/pm). Der katholische Sozialverband Kolpingwerk Schwerin, lädt für morgen (02.10.2015) zu einem Benifizkonzert auf den Dreesch.

 

Werbung Rohrexperten

 

Am Freitag 2. Oktober 2015 findet ab 19.00 Uhr in der katholischen Kirche St. Andreas, Galileo-Galilei-Str. 22, unter dem Motto „Willkommen in Schwerin“ ein Benefizevent im Rahmen der Interkulturellen Wochen statt. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Funkhausband um den NDR-Chefredakteur-Schwerin, Joachim Böskens.

 

Mit der Veranstaltung soll auf die Situation der Menschen, die nach Deutschland geflüchtet sind, aufmerksam gemacht werden. Flüchtlinge werden an diesem Abend selber zu Wort kommen und von ihrem Schicksal berichten. Darüber hinaus soll auch über Möglichkeiten einer Unterstützung der geflüchteten Menschen informiert werden.

 

Weiter wird es auf der Veranstaltung eine Tombola mit sehr vielen Preisen geben. Die Einnahmen aus der Tombola kommen der Flüchtlingshilfe Schwerin zugute, die sich ehrenamtlich für die Arbeit mit Flüchtlingen engagiert. Durch die Einnahmen soll drängende finanzielle Unterstützung für die Flüchtlinge ermöglicht werden. So sollen zum Beispiel Deutschbücher angeschafft werden, die den Neuankömmlingen ein schnelles Erlernen unserer Sprache ermöglichen soll. Veranstalter des Abends ist das Kolpingwerk Diözesanverband Hamburg e.V.

 

Das Kolpingwerk ist ein internationaler katholischer Sozialverband mit Sitz in Köln. Er ist benannt nach Adolph Kolping (1813–1865), der zweiter Präses des von Johann Gregor Breuer 1846 in Elberfeld gegründeten Gesellenvereins war und später in Köln und an vielen anderen Orten weitere Gesellenvereine gründete. 1850 schlossen sich die ersten dieser Vereine zu einem Verband zusammen, der 1935 in „Kolpingwerk“ umbenannt wurde.

Das Kolpingwerk ist gegenwärtig in mehr als 60 Ländern der Erde tätig. Mit seinen rund 450.000 Mitgliedern, die in weltweit etwa 5.800 Kolpingsfamilien beheimatet sind, zählt das Kolpingwerk zu den großen Sozialwerken der Katholischen Kirche. Auch in der katholischen Propsteigemeinde St. Anna in Schwerin gibt es eine Kolpingfamilie.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.