Schwerin: Traumzauberkleider für den schönsten Tag

Etwas verborgen, inmitten der Weststadt von Schwerin, befindet sich ein Ort, an dem Träume wahr werden. Dort finden Bräute aus ganz MV ihr Traumzauberkleid.

Bei Traumzauberkleid in Schwerin bietet Anita Wiese derzeit etwa 260 verschiedene Brautkleider an. | Foto: schwerin-lokal

Wenn man auf den zu Zeiten des DDR-Sozialismus in den 1960er Jahren errichteten Flachbau in der Carl-Moltmann-Straße 30 in Schwerin zugeht, ahnt man noch nicht, was sich hinter den Mauern befindet. Allerdings deutet ein Schild am Gebäude bereits darauf hin, dass sich hier alles um Kleider dreht. Um besondere Kleider. Um das Traumzauberkleid. Denn eben dieser Name steht auf dem großen Schild.

Ein besonderer Ort in der Weststadt von Schwerin

Eintritt gibt es hier nur nach Terminvereinbarung. Glück gehabt, denn wir haben einen Termin. Noch ehe wir klingeln müssen, öffnet sich die Tür. Anita Wiese steht da – gut gelaunt, fröhlich strahlend. Sie bittet uns hinein. Es geht durch einen Flur. Fix heißt es Hausschuhe an, und dann geht es auch schon in einen Raum mit Sitzmöglichkeiten und einem riesengroßen Aquarium. Eine Tür weiter, und wir stehen in einem großen Raum voller Hochzeitskleider. Kleider über Kleider – wohin das Auge blickt. Und ein Tresen. Gute Idee, denn dahinter sind Getränke kühl gelagert – Wasser, Softdrinks und natürlich Sekt. Aber Kaffee gibt es auch. Ganz die Gastgeberin bietet Anita uns etwas zu trinken an, und dann sitzen wir schon beisammen. Gespannt darauf, welche Geschichte sich hinter dem etwas versteckt liegenden Traumzauber-Ort verbirgt. Einem Ort, an dem unzählige Träume wahr werden. An dem aus der Frau von nebenan eine wundervolle Braut wird.

Alles begann mit einem Geheimtipp für Familienfeiern

Hier, wo sich heute ein Studio für Hochzeitskleider befindet, haben Anita Wiese und ihr Mann Michael über viele Jahre ein Café betrieben. Die Immobilie hatten sie aus einer Zwangsversteigerung heraus erworben, und zu einem kleinen Geheimtipp für Familienfeiern in der Weststadt entwickelt. „Wir sind unseren Nachbarn bis heute unglaublich dankbar, dass sie das alles so toll mitgemacht haben“, sagt Anita Wiese. Denn die Feiern fanden meistens an Wochenenden statt. Und die Wohnungen sind sehr nah am Gebäude. „Aber alle haben zu uns gehalten. Und die meisten haben auch bei uns gefeiert.“ Gern denkt sie an die Zeit zurück – aber ohne Wehmut. Aus privaten Gründen zogen einige aus dem eingespielten Team weg, neues Personal war praktisch nicht zu finden. Und allein war die viele Arbeit kaum zu schaffen. Daher die Entscheidung, das Café aufzugeben.

Michael zog es zurück ins Handwerk. Anita ließ sich in einem Hotel als Restaurantleiterin anstellen. Aber auch dort lief es nicht so wie erhofft. Auch dort war das Personalproblem omnipräsent. Daher begann Anita Wiese schnell über einen neuen, eigenen Weg nachzudenken. Immer im Kopf, dass ja Räume vorhanden sind.

Mit viel Hingabe unterstützt Anita Wiese ihre Kundinnen bei der Auswahl. | Foto: schwerin-lokal

„Die ersten Kleider zu bestellen – das war aufregend“

Dabei erinnerte sie sich plötzlich an ihre eigene Hochzeit im Jahr 2002. Nicht, dass es kein schöner Tag war. „Ganz im Gegenteil“, sagt die Unternehmerin und strahlt. Aber die Suche nach einem Brautkleid glich in Schwerin einer Katastrophe. „Letztlich haben wir in Hamburg das Kleid gekauft. Das ist im Hinterkopf geblieben.“ Schon damals bestand ein großer Bedarf in diesem Bereich hier in Schwerin. Und daran änderte sich wenig in den folgenden Jahren. „Das wusste ich ja auch von zahlreichen Bräuten, die bei uns im Café gefeiert hatten.“ Nach Feierabend schrieb Anita an einem Konzept, damit Bräute auch hier in Schwerin DAS richtige Kleid für den schönsten Tag ihres Lebens finden können. Un gemeinsam mit ihrem Mann baute sie das Café in das heutige Brautkleider-Studio um.

Als es dann 2018 endlich soweit war, wurde es auch für die taffe Unternehmerin ziemlich emotional. „Die ersten Kleider zu bestellen – das war aufregend. Ich kannte noch keine Lieferanten, kaum Hersteller und musste in kürzester Zeit extrem viel lernen.“
Die Aufregung ist auch heute noch nachvollziehbar. Denn für den Start brauchte sie schon eine wirkliche Auswahl an Kleidern. Und das kostet Geld. Aber es glückte letztlich. Vor allem, weil Anita Wiese schon damals für ihre Idee brannte und für die Bräute uneingeschränkt da war. Die eigenen Erfahrungen und eben auch manch Erzählungen von Brautpaaren, die in ihrem Café gefeiert hatten, spornten sie an. Sie wollte ihren Traum verwirklichen, damit Braut-Träume Wirklichkeit in Schwerin werden.

Bei Traumzauberkleid gibt es derzeit etwa 260 verschiedene Modelle

„Ich habe dabei unglaublich viel Unterstützung von den neuen Partnern bekommen und schnell die richtigen Leute kennengelernt.“ Darunter war auch die Betreiberin eines Brautmodengeschäfts in der Nähe von Rostock . Sie wollte ihr Geschäft damals aus privaten Gründen aufgeben und verkaufte daher ihr gesamtes Angebot. „Zu diesem Zeitpunkt hatte ich 90 Kleider hier in unserem Studio in Schwerin. Zwei oder drei wollte ich eventuell bei ihr dazu kaufen. Denn ich wusste schon, dass sie ein wirklich tolles Angebot hat.“ Vor Ort stand Anita dann vor 140 Kleidern. Eines schöner als das andere. Am liebsten wollte sie alle mitnehmen. „Das war aber nicht realisierbar – dachte ich.“ Letztlich dann aber doch. Beide Frauen waren sich schnell sympathisch, und man fand eine tolle Lösung. „Da waren es plötzlich 230 Kleider, die ich in Schwerin anbieten konnte“, sagt Anita Wiese mit einem warmen Strahlen im Gesicht.

„Jede Braut soll bei uns Ihr Kleid finden können“

Und nicht ganz ohne Stolz ergänzt sie schmunzelnd: „Heute hängen hier übrigens 260 Kleider in kleinen bis großen Größen und in jeder Stilrichtung. Von Vintage über klassisch bis hin zur Prinzessin und Meerjungfrau.“ Ein Meer an Kleidern in weiß – oder zumindest in hellen Farben. „Jede Braut soll die Möglichkeit haben, hier bei uns ihr Traumzauberkleid zu finden.“ Dazu gehören eben die vielen Stilrichtungen, vielen Größen und letztlich auch die erschwinglichen Preise. Denn bei Traumzauberkleid beginnen die Preise für ein Hochzeitskleid bereits bei 400 Euro. Und sie enden aktuell bei um die 2.000 Euro. Möglich werden sie, weil Anita kein Personal benötigt und dabei auch keine Mietkosten hat. „Diese Ersparnis gebe ich direkt an meine Bräute weiter.“

Und neben zahlreichen bekannteren und vielleicht auch weniger bekannten Marken gibt es bei Anita Wiese sogar Modelle der Marke Traumzauberkleid. „Ja, wir haben auch ein paar Modelle, die aus meiner eigenen Feder stammen.“ Viel Auswahl also an diesem eher verborgen Ort in Schwerin. Ein Traum für jede Braut. Aber wer um die Schwierigkeit der Entscheidung bei großer Auswahl weiß, der ahnt das Problem: Welches ist DAS RICHTIGE?

Eine wirklich große Auswahl finden die zukünftigen Bräute bei „Traumzauberkleid“ in Schwerin. | Foto: schwerin-lokal

Es ist „ein bisschen wie im Fernsehen“

„Wir nehmen uns bewusst viel Zeit für jede einzelne Braut, um wirklich das passende Kleid zu finden. Das kann schon mal ein paar Stunden dauern. Viele kommen zuerst noch mit sehr konkreten Ideen zu uns.“ Wenn Sie dann die wundervolle Auswahl sehen, kommen sind aber doch ins Überlegen. „Es kommt wirklich häufig vor, dass eine Braut mit sehr klaren Vorstellungen kommt – aber in einem ganz anderen Modell Ihr Traumzauberkleid findet.“ Das kann man sich gut vorstellen, wenn man allein die lange Reihe an Vintage-Kleidern sieht – mit unterschiedlicher Spitze, verschiedenen Trägern, variierenden Ausschnitten, mit oder ohne Glitzer. Das ist nur eine Stilrichtung und nur eine Reihe. Zig weitere befinden sich im Studio von Traumzauberkleid in Schwerin. „Aber inzwischen habe ich viel Erfahrung, und ich spreche sehr viel mit meinen Bräuten. Letztlich haben wir wirklich für jede Braut IHR Kleid gefunden.“

Es geht allein um die Braut

Mit dabei im Studio sind in der Regel immer auch Begleitungen der Bräute. Die dürfen im vorderen Raum gemütlich bei einem Sektchen warten. „Ein bisschen wie im Fernsehen“, sagt Anita lächelnd. Ihre Philosophie ist dabei klar: „Es dreht sich allein um die Braut und ihr Wohlbefinden.“ Deshalb geht sie zuerst mit den Bräuten allein zu den Modellen und zur Anprobe. Sie unterstützt nicht nur bei der Auswahl sondern auch beim Einkleiden. „Aber alles wirklich allein mit der Braut.“ Lediglich, als sie sich Anfang des Jahres einer Knie-OP unterzog, brauchte sie Unterstützung. Ihr Mann sprang ein. „Wir waren total überrascht, dass es für keine unserer Bräute ein Problem war, dass Michael sie in der Zeit eingekleidet hat“, erinnert sich Anita.

Aber selbst in der Zeit galt: Die Begleitungen bekommen die Kleider erst zu sehen, wenn die Braut es auch wirklich möchte. „Es ist nicht nötig, dass die Begleitungen Kleider sehen, in denen sich die Braut nicht wohl fühlt. Oftmals ist es schon schwierig genug, alle am Ende zu einer gemeinsamen Entscheidung zu bringen. Sind nur zwei Personen dabei, ist das meist okay. Aber werden es fünf oder mehr, wird es manchmal doch etwas schwieriger.“

„In diesem Jahr soll es glitzern“

Natürlich wollen wir wissen, welche Kleider in diesem Jahr am gefragtesten sind. Die Antwort kommt wie aus der Pistole: „Glitzer. In diesem Jahr soll es glitzern. Die glitzernde Prinzessin“, erzählt Anita Wiese, die gerade in den letzten Wochen wieder extrem viel zu tun hatte. Auch sie musste während des Lockdowns schließen. „Ich habe wie auf heißen Kohlen gesessen. Vor allem, weil ich doch für meine Bräute da sein wollte. Aber viele haben letztlich ihre Feiern verschoben.“ Daher hieß es auch bei Traumzauberkleid abzuwarten. Inzwischen aber sieht die Situation ganz anders aus: „Ich heirate in vier Wochen und brauche kurzfristig genau DAS richtige Kleid. – Den Satz haben wir in den letzten Wochen häufig gehört. Zum Glück haben wir ja die große Modell-Auswahl vor Ort. Dadurch hat das alles perfekt geklappt. Weil die Lieferketten derzeit teilweise noch unterbrochen sind, wäre es ansonsten durchaus knapp geworden.“

Bei Traumzauberkleid in Schwerin steht Service im Vordergrund

Da wir gerade beim Servicegedanken sind: Der wird bei Anita Wiese groß geschrieben. Gerade weil sie weiß, dass ein Kleid fast immer erst wirklich DAS Kleid ist, wenn es optimal an die Braut angepasst ist, arbeitet sie mit einer selbstständigen Schneiderin aus Schwerin zusammen. „Sie ist eine wundervolle und zuverlässige Partnerin, die Dinge möglich macht, die man sich kaum erträumt“, so Anita Wiese. Da wird ein komplett anderer, passender Ausschnitt realisiert. Träger werden verändert, der Schnitt wird optimiert. „Wirklich tolle Arbeit, und das total schnell“, weiß Anita. Denn auch Ihre Schneiderin lebt, wie sie selbst, für die Bräute.

Auch die richtigen Schuhe findet man bei „Traumzauberkleid“ in Schwerin. | Foto: schwerin-lokal

Während Anita Tag und Nacht telefonisch erreichbar ist, vollbringt ihre Schneiderin auch über Nacht noch Wunder. „Einmal kam eine total verzweifelte Braut zu mir. Sie hatte ein bodenlanges Kleid gekauft. Ein Schneider wollte es optimieren. Das ging total daneben. Da hat unsere Schneiderin praktisch über Nacht das Kleid gekürzt, und alles so angepasst, dass es perfekt war. Bei mir hat die Braut noch tolle Schuhe gefunden. Da das Kleid nicht mehr bodenlang war, mussten natürlich neue her. Alles passte am Ende perfekt, denn die Braut war einfach nur glücklich mit ihrem Kleid.“

Ankleide-Service am Hochzeitstag: Damit das Kleid zur Feier perfekt sitzt

Apropos perfekt: Die Erfahrung hat Anita Wiese noch zu einem weiteren Service gebracht. Auf Wunsch zieht sie die Braut am Tag der Hochzeit in ihren Räumen komplett an. „Wir haben schon Fotos gesehen, auf denen das Kleid dann doch nicht so perfekt saß, wie es möglich gewesen wäre. Das war einfach schade. Denn es ist doch der Hingucker. Da soll alles wirklich perfekt sein. Die strahlende Braut muss praktisch eins sein mit ihrem Kleid“, so Anita. Ihre Idee schlug ein – inzwischen nutzen zahlreiche Bräute dieses Angebot.

Ein besonderer Ort in Schwerin – Bräute kommen selbst von Usedom

Bedenkt man, dass Anita Wiese ihr Hochzeitsstudio Traumzauberkleid erst seit etwa zwei Jahren betreibt und erst in diesem Jahr so richtig loslegen wollte, kann man nur den Hut ziehen. Mit großem Engagement hat sie sich in das ihr an sich fremde Business hineingearbeitet, tolle Kontakte aufgebaut und wirklich einen besonderen Ort für Bräute aus Schwerin geschaffen. Obwohl das zu kurz gegriffen ist. Denn inzwischen kommen ihre Bräute auch aus Neubrandenburg oder von der Insel Usedom, um ihr Traumzauberkleid hier in Schwerin zu finden.

Bei „Traumzauberkleid“in Schwerin werden Kleiderträume wahr. | Foto: schwerin-lokal

Oft ist es dabei Mundpropaganda, die nee Kundinnen zu ihr führt. Das beste Zeichen für die Zufriedenheit ihrer früheren Bräute. Aber sicher auch die Teilnahme an der Hochzeitsmesse in Rostock im Februar. Und vermutlich auch ihr engagiertes Agieren auf Facebook und Instagramm. Auf der eigenen Seite ist sie sehr aktiv, um den Bräuten zu zeigen, dass an dem verborgenen Örtchen in der Weststadt von Schwerin ein Salon voller wunderschöner Brautkleider auf sie wartet. Und „nebenbei“ bespielt sie sehr aktiv eine Facebook-Gruppe „Heiraten in Mecklenburg-Vorpommern“, in der viele verschiedene Dienstleister, Locations und natürlich Brautpaare miteinander in Kontakt treten.

Viel Herz, viel Herzlichkeit und ein in jeder Minute spürbarer Wille, ihren Kundinnen DAS Kleid für DAS Ereignis ihres Lebens zu ermöglichen: Das sind wohl die „Geheimnisse“ von Anita Wiese in ihrem Studio Traumzauberkleid in Schwerin.

 

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Über mehrere Jahre organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK das größte Schweriner Fashionevent. Er arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.