Close

Schwerin: Weitere 600 Unterschriften innerhalb weniger Tage

  • Veröffentlicht November 20, 2020
Der Radentscheid Schwerin informierte am vergangenen Samstag über das Bürgerbegehren und die Ziele. | Foto: privat

Es war Mitte September, als die Initiative Radentscheid Schwerin eine Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren startete. Dabei drehte es sich letztlich um nicht weniger als eine deutliche Wende in der Verkehrspolitik der Stadt. So zumindest beschreiben es die engagierten Organisatoren. Dem Radverkehr soll zukünftig ein deutlich größerer Stellenwert zugesprochen werden. 4.000 Unterschriften sind aber erst einmal erforderlich.

 

Links zum Thema

Mehr zur Initiative Radentscheid 
Unterschriftenliste der Initiative Radentscheid 

 

Zuletzt hatten wir vor etwas mehr als einer Woche über den letzten Stand der Sammlung berichtet. Da waren bereits etwa 2.000 Unterschriften zusammen. Für einen Zeitraum von nur 1,5 Monaten gerade auch in einer Zeit, in der ganz andere Themen die Agenda bestimmen, ein durchaus gutes Ergebnis. Für das Team der Initiative Radentscheid Schwerin aber bedeutete dieser tolle Zwischenstand aber vor allem zusätzlichen Auftrieb. Und so standen sie am vergangenen Samstag auch schon wieder mit ihrem Infostand auf dem Marienplatz. Zahlreiche Interessenten suchten das Gespräch, informierten sich, äußerten auch Kritik aber ebenso Unterstützung. Und „nebenbei“ kamen weitere Unterschriften hinzu.

Aber auch an den zahlreichen anderen Sammelstellen füllen sich die ausliegenden Listen weiter. Mehr als 20 sind es. Wer wissen möchte, wo man die Listen findet, kann in die Übersichtskarte auf der Seite der Organisatoren schauen. Auf der Website lässt sich auch eine leere Liste downloaden, um dann selbst mit zu sammeln. Auf den Listen steht die Anschrift, an die man die ausgefüllte Liste senden kann. Natürlich nehmen die Sammelstellen die Listen auch entgegen.

Ein neuer Zwischenstand zeigt, dass die Unterstützung auch weiterhin nicht nachlässt. Denn inzwischen sind 2.600 Unterschriften zusammengekommen. Man kann gespannt sein, wann die 4.000 erreicht sind.

Written By
Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Zudem entwickelte, organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK ein Fashionevent in Schwerin. Heute arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher und Textkorrektor sowie als Berater in verschiedenen Projekten. In einem Schweriner Ortsbeirat ist er zudem ehrenamtlich als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert