Uraufführung „MÜLLER : Eine Chronik in sechs Jahrzehnten“

Mit einer Uraufführung über einen der wichtigsten deutschsprachigen Dramatiker der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts präsentiert das Schauspiel des Mecklenburgischen Staatstheaters seine erste Premiere der neuen Spielzeit im Großen Haus. „Müller : Eine Chronik in sechs Jahrzehnten“ ist ein Theaterabend von Sascha Hawemann mit Texten von Heiner Müller und Live-Musik, der am 30. September 2022 Premiere feiert.

Uraufführung „MÜLLER : Eine Chronik in sechs Jahrzehnten“

Mit einer Uraufführung über einen der wichtigsten deutschsprachigen Dramatiker der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts präsentiert das Schauspiel des Mecklenburgischen Staatstheaters seine erste Premiere der neuen Spielzeit im Großen Haus. „Müller : Eine Chronik in sechs Jahrzehnten“ ist ein Theaterabend von Sascha Hawemann mit Texten von Heiner Müller und Live-Musik, der am 30. September 2022 Premiere feiert.

Der Musikklub auf dem Markt geht in die Winterpause

Immer Dienstag, immer 19 Uhr, immer auf‘m Markt - so hieß es seit Mai jede Woche auf dem Schweriner Marktplatz. Heute nun verbschiedet sich die Veranstaltung in die Winterpause.

Der Musikklub auf dem Markt geht in die Winterpause

Immer Dienstag, immer 19 Uhr, immer auf‘m Markt – so hieß es seit Mai jede Woche auf dem Schweriner Marktplatz. Heute nun verbschiedet sich die Veranstaltung in die Winterpause.

Faszination für Mond und Sterne: Astronomietag am 1. Oktober

60 Jahre Sternwarte in Schwerin. Das ist ein Ereignis, das man feiern muss. Sternwarte und Planetarium öffnen daher ihre Pforten für verschiedene Veranstaltungen.

Faszination für Mond und Sterne: Astronomietag am 1. Oktober

60 Jahre Sternwarte in Schwerin. Das ist ein Ereignis, das man feiern muss. Sternwarte und Planetarium öffnen daher ihre Pforten für verschiedene Veranstaltungen.

Bühnenbildnerin Sarah-Katharina Karl für den deutschen Theaterpreis DER FAUST nominiert

Die Bühnenbildnerin Sarah-Katharina Karl ist in der Kategorie Raum für ihr Bühnenbild der Operninszenierung „Le Grand Macabre“ am Mecklenburgischen Staatstheater für den renommierten Theaterpreis DER FAUST nominiert worden.

Bühnenbildnerin Sarah-Katharina Karl für den deutschen Theaterpreis DER FAUST nominiert

Das teilte der Deutsche Bühnenverein in einer Presseinformation am vergangenen Donnerstag  mit. Der deutsche Theaterpreis DER FAUST wird seit 2006 vom Deutschen Bühnenverein in Kooperation mit den Bundesländern, der Kulturstiftung der Länder und der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste vergeben. Erste Arbeit der Nominierten in Schwerin „Le Grand Macabre“ war die erste Arbeit der Bühnenbildnerin […]

Blutspuren im Capitol

Deutschlands bekanntester Profiler Axel Petermann und der wohl renommierteste Rechtsmediziner Prof. Klaus Püschel rekonstruieren am 17. September in Schwerin Mordfälle, an denen sie als Ermittler und Rechtsmediziner beteiligt waren.

Blutspuren im Capitol

Deutschlands bekanntester Profiler Axel Petermann und der wohl renommierteste Rechtsmediziner Prof. Klaus Püschel rekonstruieren am 17. September in Schwerin Mordfälle, an denen sie als Ermittler und Rechtsmediziner beteiligt waren.